Grußworte
 

Gemeindewehrführer HBM Peter Wolf
Jugendfeuerwehrwart OLM Torsten Leißner
Bürgermeister Carl Heinrich Schmidt
Kreiswehrführer KBM Christian Albertsen
Kreisjugendfeuerwehrwart HBM Marius Ruschke
 

25 Jahre Jugendfeuerwehr Wenningstedt-Braderup sind mit Sicherheit ein Grund diesen Tag gebührend zu feiern. Am 6. Januar 79 wurde unsere Jugendfeuerwehr mit 25 Mitgliedern gegründet.

Ich danke den Initiatoren der Gründung unserer Jugendfeuerwehr, unserem Ehrenbürgermeister Günther Kroll und unserem Ehrenwehrführer Gerhard Radtke für ihre Weitsicht. Durch ein beständiges Interesse der Mitglieder und ständigen Neuzugängen ist es den Jugendwarten und Ausbildern über 25 Jahre gelungen eine sehr lebendige, aktive Jugendfeuerwehr auszubilden. Zahlreiche Teilnahmen an Fahrten, Zeltlagern und anderen Aktivitäten belegen dies nachhaltig.

Ein großer Teil der Jugendlichen, die in den vergangenen Jahren ihre Ausbildung und ihren Dienst in der Jugendabteilung gemacht haben, sind heute im aktiven Einsatzdienst. In unserer Wehr stellen die ehemaligen Jugendfeuerwehrkameraden und Kameradinnen rund 50% der Einsatzgruppe. Ohne die aus der Jugendfeuerwehr übernommenen, gut ausgebildeten Kameraden ist der Einsatzdienst der Freiwilligen Feuerwehr heute nur schwer durchführbar. Da ohne die Jugendfeuerwehren die Zahlen der aktiven Feuerwehrleute rückläufig sind, muss die Jugendarbeit in den Feuerwehren weiterhin einen großen Stellenwert genießen und auch in Zukunft nach Kräften gefördert werden, denn:

„Die Jugendfeuerwehr von heute ist die aktive Feuerwehr von morgen.“

In der Hoffnung, dass die Begeisterung der Jugendfeuerwehrmitglieder für die Feuerwehr weiterhin so anhält, gratuliere ich recht herzlich und wünsche für die Zukunft alles Gute.

Peter Wolf
Gemeindewehrführer

 

Das Jahr 2004 bedeutet für die Jugendfeuerwehr Wenningstedt - Braderup, dass sie in diesem Jahr auf eine 25jährige Geschichte ihres Bestehens zurückblicken kann. Es ist mir eine große Ehre, im Namen der Jugendfeuerwehr alle Teilnehmer zum Jubiläum herzlich zu begrüßen.

Ich möchte mich bei Ehrenbürgermeister Günther Kroll und Ehrenwehrführer Gerd Radtke dafür bedanken, dass sie mit viel Geschick die Gründung ermöglicht haben. Großen Dank gebührt dem Jugendfeuerwehrwart und Ehrenmitglied Erwin Holst der seit Gründung, in 18 Jahren mit viel hohem persönlichem Einsatz die Jugendfeuerwehr aufgebaut hat.

Um interessante Ausbildung durchführen zu können, bedarf es an hoch motivierter und engagierter Ausbilder, die es in 25 Jahren verstanden haben die Jugend immer aufs Neue zu motivieren.

Man darf natürlich auch alle Helfer nicht vergessen, denn ohne Sie, wäre die zeitaufwendige Jugendarbeit, sei es auf Fahrten oder sonstigen Veranstaltungen, in dieser Form nicht möglich.

Bedanken möchte ich mich bei der aktiven- Wehr für ihre stetige Unterstützung.

Alles geht natürlich nicht ohne finanzielle Unterstützung. Hierfür möchte ich der Gemeinde Wenningstedt- Braderup und den Sponsoren, die ich leider nicht alle namentlich aufzählen kann, Dank sagen. 

Beenden möchte ich meine Grußworte mit unserem Leitsatz: 

„Einer für Alle und Alle für Einen“

  

Torsten Leißner
Jugendfeuerwehrwart

 

 

Vor nun mehr 25 Jahren wurde von den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wenningstedt-Braderup Sylt die Jugendfeuerwehr gegründet.

Die Idee kam vom damaligen Gemeindewehrführer Gerhard Radtke, der wiederum den Kameraden Erwin Holst als ersten Jugendwart gewinnen konnte. Mit viel Freude wurde einmal die Woche feuerwehrtechnisch ausgebildet, wobei Sport und Spiel auch nicht zu kurz kamen. Ich hoffe nur, dass es an nachrückenden Jugendlichen nicht mangelt, damit unsere Wehr immer schlagkräftig bleibt.

10 Jahre später kamen die Jugendlichen aus unserer Nachbargemeinde Kampen dazu, ein Zeichen der guten Zusammenarbeit in den Norddörfergemeinden. 

Dem derzeitigen Jugendwart Torsten Leißner, wünsche ich auch für die Zukunft viel Erfolg mit seinen jugendlichen Feuerwehrkameraden und sichere ihm die volle Unterstützung der Gemeinde zu.

Der Jugendfeuerwehr Wenningstedt-Braderup  herzliche Glückwünsche und alles Gute für die Zukunft.

Carl Heinrich Schmidt
    Bürgermeister

 

Der Kreisfeuerwehrverband Nordfriesland gratuliert den Kameraden der Jugendfeuerwehr Wenningstedt-Braderup zum 25-jährigen Bestehen. 25 Jahre aktive Jugendarbeit fordern ein Team das auch mal bereit ist „etwas“ mehr zu leisten als sonst üblich. Hier der Dank an die Jugendwarte in der Geschichte der Jugendfeuerwehr, an die Kameraden Erwin Holst für den Aufbau und Torsten Leißner, dem heutigen Jugendwart. Gleichwohl natürlich auch die ganzen fleißigen Helfer im Hintergrund die es natürlich auch verdient hätten hier aufgezählt zu werden. Möglich ist diese Arbeit nur, wenn auch die aktive Wehr mit unterstützt, somit auch der Dank an Wehrführer Peter Wolf und seine Mannschaft.

Das Programm das den Jugendlichen geboten wird kann sich sehen lassen, der gesunde „fifty-fifty-Mix“, die Jugendfeuerwehr wäre nicht das was sie heute ist wenn das Programm nicht stimmen würde.

Gerade mit der Insel-Lage ist es nicht leicht ein interessantes Programm zu gestalten das gegen Internet und Play-Station bestehen kann, Zeltlager und Fahrten nach Polen, Finnland, Dänemark und zu den befreundeten Jugendfeuerwehren nach Hoorn in Holland, Baabe auf Rügen und Adelebsen bei Göttingen gehören mit dazu.

Wie wichtig die Jugendfeuerwehren für die heutige Zeit sind zeigen die rückläufigen Mitgliederzahlen in den aktiven Wehren, so kann der Rückgang doch etwas aufgefangen werden.

Somit sind die Jugendfeuerwehren die Garantie für die Sicherung des Brandschutzes von morgen.

Für das Jubiläumsjahr  und die geplanten Aktionen, wie z.B. das Zeltlager, von meiner Seite alles Gute und viel Erfolg !! 

 

Christian Albertsen
Kreiswehrführer

 

Viele herzliche Grüße und Glückwünsche übermittle ich im Namen der Kreisjugendfeuerwehr Nordfriesland zum 25-jährigen Bestehen der Jugendfeuerwehr Wenningstedt/Braderup.

In der Rückschau bleibt von mir festzustellen, dass die Jugendfeuerwehr einen anerkannten festen Platz als Jugendorganisation in Wenningstedt/Braderup und auf Kreisebene eingenommen hat.

Ihr habt in diesen Jahren bewiesen, dass neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung bis hin zum Einsatz auch die Jugendfeuerwehr und die Kameradschaft einen hohen Stellenwert einnahmen. Darüber hinaus stellt Ihr durch Eure umfassende Ausbildung den Nachwuchs der Feuerwehr Wenningstedt/Braderup sicher.

Dies ist von großer Bedeutung, da es in unserer heutigen so materiell eingestellten Zeit nicht mehr so selbstverständlich ist, unentgeltlich für den Dienst am Nächsten und sich zum Wohle der Mitmenschen ehrenamtlich einzusetzen.

Auch den maßgeblichen Ausbildern und Betreuern sei an dieser Stelle mein besonderer Dank für ihre uneigennützige Tätigkeit gesagt!

Ich wünsche der Jugendfeuerwehr Wenningstedt/Braderup - den aktiven Mitgliedern und Betreuern - für die Zukunft alles Gute!

"Hilfeleistung ist etwas Wertvolles, für das sich der Einsatz immer lohnt."

 

Marius Ruschke
Kreisjugendfeuerwehrwart